Wärmeenergie aus Strom

Nützliche Stromwärme

Elektrische Energie erzeugt Wärme. Wenn diese Stromwärme direkt in einem Körper (zB Wasser) übertragen wird (Tauchheizkörper), können 100% der Energie in diesem Körper gespeichert werden.

formel24 (1K)

Darin ist

  • Q die gespeicherte Wärmeenergie (-menge)
  • m die Masse in der Wärme gespeichert wird
  • c die spezifische Wärmemenge eines Stoffes
  • Δϑ der Temperaturunterschied, auf den die Masse des Stoffes erwärmt wird

Wenn die Wärme indirekt an einen Körper übergeben wird, entstehen Verluste. Die zugeführte Stromwärme muss um den Wirkungsgrad größer sein.

formel25 (1K)

Zahlenbeispiel:

300lt Wasser sollen von 12°C auf 65°C erhitzt werden. Die spezifische Wärmekapazität von Wasser ist 1,16 Wh/kg*K. Berechne die im Wasser gespeicherte Wärmeenergie und die benötigte elektrische Energie für einen Wirkungsgrad von 70%.

Beispiel2 (6K)

Berechnungen

   
    Das Feld, in das du klickst wird dann neu berechnet, 
    wenn für die Berechnung die nötigen Zahlenwerte vorliegen. 
    Die Reihenfolge der Berechnung kann unterschiedlich sein:
Berechne die Wärmemenge von : Q = m * c * Δϑ m = kg; c = kJ/kgK
Q = kJ;
Berechne die Temperaturzunahme: Δϑ = ϑ2 - ϑ1 ϑ2 = °C; ϑ1 = °C
Δϑ = K
Berechne den Wirkungsgrad: η = Q / Wel η = %
Berechne die Elektrische Energie: Wel = Q / η Wel = kWh
Berechne die elektrische Anschlussleistung: Pel = Wel / t
t = h
Pel = kW

Ergebnis: