Grundlagen (Wiederholung)

Quellen allgemein

Quellen besitzen einen Innenwiderstand, deshalb sinkt bei Belastung ihre Spannung.

Wiederholung der Theorie aus ETAM3.
   
    Das Feld, in das du klickst wird berechnet:
Berechne den Kurzschlussstrom über den Innenwiderstand durch Eingabe der Werte für:
  1. die Leerlauf- oder Quellenspannung U0 = V
  2. die Klemmenspannung UK = V
  3. den Laststrom IL = A
Ri = ( U0 - UK ) / IL Ri = Ω
IK = A

Dezimalcode

Belasteter Spannungsteiler als Quelle mit Ri

Im Stromlaufplan wird erkennbar, dass auch diese Schaltung eine belastete Quelle ist. Der Innenwiderstand ist eine Parallelschaltung:

   
    Das Feld, in das du klickst wird berechnet:
Berechne den Ersatzinnenwiderstand durch Eingabe der Werte für:
  • den Widerstand R1 = Ω
  • den Widerstand R2 = Ω
Ri = R1 * R2 / ( R1 + R2 ) Ri = Ω
Berechne die Lampenspannung durch Eingabe der Werte für:
  • die Versorgungsspannung U = V
  • den Lampenstrom IL = A
UL = U20 - IL * Ri
U20 = U * R2 / ( R1 + R2 )
UL = V

Lösungsskizze

Schaltungen von Spannungsquellen

Parallelschaltung

U = an allen || Quellen gleich
I = Summe aus allen Quellen
Ri = parallel

pull down

Reihenschaltung

I = durch alle Quellen gleich
U = Summe aus allen Quellen
Ri = in Reihe

Dezimalcode