Transformator (Grundlagen)

Übertrager oder Trenntrafo

Messchaltung

Als erstes messen wir die übertragene Leistung

Messergebnisse

Auf der Primärseite messen wir folgende zugeführte Leistung:

Auf der Sekundärseite messen wir folgende abgeführte Leistung:

Überlegungen zu den Messungen

  1. Wo gehen die übertragenen Watt verloren?
  2. Wieso ist die Sekundärspannung beinahe gleich der Primärspannung?
  3. Welche Spannung hat die Ausgangsphase zum Eingangsneutralleiter?
  4. Welcher Anschluss ist ausgangsseitig (sekundär) neutral?
  5. Wo wird dieser Trafo in der Installationstechnik verwendet?

Schweißtrafo

Messchaltung

Wir bestimmen die Stromtransformation:

Messergebnisse

Auf der Primärseite messen wir folgende zugeführte Leistung:

Auf der Sekundärseite messen wir folgende abgeführte Leistung:

Überlegungen zu den Messungen

  1. Wie groß ist die Trafoübersetzung?
  2. Wieso ist die Sekundärspannung beinahe gleich der Primärspannung?
  3. Wie groß ist die Sekundärspannung im Leerlauf bei offenen Schweißelektroden?
  4. Wie groß ist die Sekundärspannung im Leerlauf bei geschlossenen Schweißelektroden?

Hochspannungstrafo

Messchaltung

Wir bestimmen die Spannungstransformation:

Messergebnisse

Auf der Primärseite messen wir folgende zugeführte Leistung:

Auf der Sekundärseite messen wir folgende abgeführte Leistung:

Überlegungen zu den Messungen

  1. Wie groß ist die Trafoübersetzung?
  2. Wie groß ist die Sekundärspannung im Leerlauf zwischen den Funkenhörnern?
  3. Wie groß ist die Sekundärspannung wenn der Funken überschlägt?
  4. Wie groß ist der Strom im Lichtbogen?

Magnetisierungskennlinie

Es wird der Strom eines Transformators im Leerlauf gemessen, d.h. der Transformator wird nicht belastet.

In diesem Fall nimmt der Transformator lediglich den Strom auf, den er für die Magnetisierung des Eisenkerns benötigt (= Magnetisierungsstrom I0).

Messchaltung

Achtung: Spartrafos können die volle Netzspannung gegen Erde führen!

Messergebnisse

Aus der Strom- und Spannungsmessung kann durch die Anwendung der Feldstärke-Formel und der Trafohauptgleichung die Magnetisierungskennlinie als Zusammenhang zwischen Feldstärke und Induktion gezeichnet werden.

Magnetisierungskennlinie aus der Messung (U-I-Kennlinie)

Umrechnung auf der x-Achse: Die Magn. Feldstärke H ist proportional dem Strom I:

Umrechnung auf der y-Achse: Die Magn. Induktion B ist proportional der Spannung U:

Magnetisierungskennlinie