Transformator (Wirkungsgrad)

Verluste

Die Verluste im Transformator teilen sich in:

  1. Eisenverluste PVFe
  2. und Kupferverluste PVcu

Die Messung erfolgt in zwei Schritten:

Leerlaufmessung zur Bestimmung von PVFe

Aufgrund des kleinen Magnetisierungsstromes I0 im Leerlauf hat der RCu der Wicklung praktisch keinen Einfluss.

Kurzschlussmessung zur Bestimmung von PVCu

Im Vergleich zum Nennstrom I1n (primär) oder I2n (sekundär) spielt I0 kaum eine Rolle. Die Messung ergibt also die Kupferverluste PVCu an RCu.

Messwerte

Berechnung

Berechne den Wirkungsgrad der untersuchten Transformatoren aus der Messung nach folgenden Formeln in einer Tabelle.

Abgeführt werden die abgegebene Wirkleistung:

Zugeführt werden die abgegebene Wirkleistung und alle Verluste im Trafo:

Der Wirkungsgrad („ETA“) eines Trafos ergibt sich aus dem Verhältnis der abgegebenen Wirkleistung zur zugeführten Wirkleistung:

Auswertung

Im Diagramm stellen wir den Wirkungsgrad dem möglichen Leistungsfaktor gegenüber:

Überlegungen zu den Messungen

  1. Wovon hängt der Wirkungsgrad eines Transformators ab?
  2. Wenn wir an unsere Netztrafos denken, sollten wir Blindstromkompensation vorsehen. Warum und in welchem Rahmen?
  3. Wie kann aus den Messungen das Ersatzschaltbild eines Transformators abgeleitet werden?