Werkstoffeinteilung (Übersicht, Normung)

Was sind Werkstoffe?

Werkstoffe werden unter Einsatz von Energie und mittels Hilfsstoffen aus Rohstoffen erzeugt.

Übersicht

Folgende Einteilung+++ interaktiv +++ stellt eine Übersicht des Lernstoffes dar.

 Werkstoffe 
    • Metalle
      • Eisenwerkstoffe
        • Gusseisen
        • Stahl
      • Nichteisenwerkstoffe
        • Leichtmetalle
          • Aluminium
            • Aluminiumlegierungen
              • Knetlegierungen
              • Gußlegierungen
          • Magnesium
        • Schwermetalle
          • Kupfer
            • Kupferlegierungen
              • Messing
              • Bronze
          • Blei
          • Zinn
          • Zink
    • Nicht-Metalle
      • Natürliche Werkstoffe
        • Organische Werkstoffe
          • Holz
          • Gummi
        • Anorganische Werkstoffe
          • Asbest
      • Künstliche Werkstoffe
        • Elaste
        • Thermoplaste
        • Duroplaste

    Die Reihenfolge, wie wir im Elektrotechnikunterricht vorgehen, zeigt folgende Einteilung+++ interaktiv und verlinkt +++ :

     Einteilung in der Elektrotechnik 

Begriffe

Vom Rohstoff zum Werkstück

Aus einem Werkstoff wird unter Einsatz von Energie in der Fertigung das Werkstück hergestellt.

Werkstück (24K)

Einteilung der Metalle

Die Metalle können in Eisen- und Nichteisenmetalle, die Nichteisenmetalle können in Leicht- und Schwermetalle eingeteilt werden. Das wichtigste Schwermetall aus Sicht des Elektrotechnikers ist das Kupfer mit seinen wichtigsten Legierungen.

Eisen Nicht-Eisenmetalle
Gußeisen
Stahl
Leichtmetalle Schwermetalle
Aluminium
Magnesium
Kupfer
Blei
Zinn
Zink

Einteilung der Nicht-Metalle

Die Einteilung nichtmetallischer Stoffe für den Elektrotechniker ist eingentlich eine Übersicht über nat&uumL;rliche und künstliche Isolatoren.

Natürliche Werkstoffe Künstliche Werkstoffe
Organische Werkstoffe Anorganische Werkstoffe Elaste
Thermoplaste
Duroplaste
Holz
Gummi
Asbest