Drehmomente

Der Hebel

Wenn eine Kraft so auf einen Körper einwirkt, dass sie ihn zu drehen beginnt, wirkt auf den Körper ein Drehmoment. Die Drehwirkung ist umso größer:

  • je stärker die Kraft ist und
  • je länger der Hebel ist.

Ein Drehmoment MD in Nm ist das Produkt aus der Kraft F in N und einem Hebelarm l in m.

Allerdings muss die Kraft genau in die Drehrichtung wirken. Nur dann kann sie mit voller Größe in die Rechnung einbezogen werden.

Das Treibrad

Wenn ein Seil über eine Winde oder ein Rad gelegt wird, und dieses Rad durch eine Seilzugkraft in Drehung versetzt wird, wirkt ebenfalls ein Drehmoment:

Die Berechnung ist praktisch die selbe wie oben, es wird lediglich aus dem Hebelarm der Radius des Treibrades oder der Welle.